20. Februar 2021

Schlaginstrumente - Der Rohrstock


Ein Rohrstock wird aus mehrjährigen, hochwüchsigen Gräsern mit holzähnlichen Stielen (z.B. Rattan oder Bambus) hergestellt. Es werden Materialien benutzt die innen hohl oder porös sind (daher der Name ROHRstock ;-)) und somit leichter und flexibler als Holz. Diese Elastizität macht auch die enorme Wirkung von den Rohrstöcken beim Spanking aus, ohne allzu großen Kraftaufwand. Sie federt bei jedem Schlag nach. 


Rohrstöcke hinterlassen charakteristische lange, dünne, rote Striemen. Auch blaue Flecken entstehen häufig. Der Schmerz kann beißend bis dumpf oder gleichzeitig dumpf und beißend sein. Abhängig von Länge, Material, Durchmesser usw. 


Je länger der Rohrstock, desto länger der Weg der zurückgelegt wird. Durch die Hebelwirkung entsteht so mehr Wucht. Je dünner der Stock, desto stechender der Schmerz und je dicker, desto dumpfer.


Mit einem Rohrstock ist nicht zu spaßen. Die Schläge sollten immer mit Präzision und innerer Ruhe durchgeführt werden. Es kann immer zu Verletzungen kommen. Um zu verhindern, dass die Haut aufreißt, sollte der Hintern zuvor gut aufgewärmt worden sein. Eine Rohrstock-Session mit wenig bis gar keiner Aufwärmung („cold caning“) sollte nur von erfahrenen Personen durchgeführt werden. Durch die Biegsamkeit des Stocks besteht außerdem die Gefahr, dass sich dieser „am Ende des Hinterns“ ein Stück um die Hüfte herumwickelt. Dies wird von vielen Menschen als äußerst unangenehm empfunden und ist außerdem riskanter als den „fleischigen“ Po zu treffen.


Idealerweise sollte man zuvor zielen und Maß nehmen und das Ende des Stocks ein Stück hinter der äußeren Pobacke ansetzen. Es können auch Oberschenkel oder Handflächen mit einem Stock gespanked werden (bitte Vorsicht walten lassen!). Eine besondere Form sind Rohrstockhiebe auf die Fußsohle (Bastonade). 


Es gibt geschälte oder ungeschälte Rohrstöcke zu kaufen. Manche Rohrstöcke sind außerdem mit Gummi umwickelt. Die Pflege von Rohrstöcken ist ein eigenes Thema, wozu es umfangreiche Diskussionen gibt. Eine gängige Meinung ist, dass die Stöcke regelmäßig gewässert werden sollen um flexibel zu bleiben und nicht zu brechen. Außerdem verursacht ein mit Wasser vollgesogener Rohrstock einen noch heftigeren Schmerz.


Neben dem klassischen Peddigrohr können auch Stöcke aus Fiberglas oder anderen Kunststoffen verwendet werden.

8. Februar 2021

Schlaginstrumente – Das Paddle

Ein Paddle besteht traditionell aus Holz und hat eine rechteckige Form. Optisch erinnert es an ein Paddel für Ruderboote. Das Spanking-Paddle ist jedoch kürzer und flacher und hat einen kürzeren Griff.

Große Paddle treffen beim Aufprall beide Pobacken gleichzeitig. So entsteht ein dumpfer, flächiger Schmerz. Je nachdem wie stark man zuschlägt kann die Wirkung recht heftig sein. Deshalb ist es empfehlenswert sich langsam heranzutasten.

Da eine große Fläche des Hinterns getroffen wird und nach und nach temporär „taub“ wird, eignen sich solche Paddles auch zum Aufwärmen.

Manche Paddles haben gebohrte Löcher. Diese verringern den Luftwiderstand, erhöhen so die Geschwindigkeit beim Schlagen und damit die Wucht des Hiebes. Außerdem verursachen diese Löcher zusätzlichen, beißenden Schmerz an den punktuellen Stellen.

Es gibt auch Paddles in kleineren Ausführungen oder in ovaler, runder, herzförmiger oder  anderen Formen. Außerdem werden auch Paddle aus Leder, Gummi oder Silikon hergestellt. Je nach Material, Form und Größe werden ganz unterschiedliche Arten von Schmerz verursacht. Manche Paddles sind mit Schriftzügen graviert, die lustige Sprüche, Reime oder die Titel dominanter oder devoter Personen tragen z.B. „Daddy“, „Mommy“, „Brat“, „Princess“ usw.

Wer gerade kein „richtiges“ Paddle zur Hand hat, kann sich auch mit einem Tischtennisschläger, einer Haarbürste oder einem Frühstücksbrett mit Griff behelfen ;-).

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *